Was sollte man für Trauringe ausgeben?

Diese Frage lässt sich natürlich nicht ganz so leicht beantworten, wie man sich denken kann. Jedes angehende Ehepaar ist anders und jedes Paar hat unterschiedliche Vorstellungen – sei es von ihren Trauringe oder ihre Preisvorstellungen.

Grundsätzlich lässt sich jedoch eins sagen: individuelle Trauringe, die auch wirklich etwas Besonderes sind und am besten auch eine hohe Qualität besitzen, kosten natürlich mehr als Trauringe von der Stange, in die man nichts weiter investiert.

Auch das Material, die Edelsteine, die man eventuell eingesetzt haben möchte oder die Breite und Höhe eines Traurings sind entscheidend für den Preis. Jeder sollte wissen, dass ein Platin-Trauring um einiges teurer ist, als ein Trauring aus Silber. Und wenn man einen Trauring mit 5 Millimeter Breite haben möchte, wird dieser wahrscheinlich auch teurer als ein Trauring, der nur 3 Millimeter breit ist. Denn je nachdem, wie viel Material verwendet wird, steigt der Preis an.

Allerdings machen die meisten Juweliere bei Gravuren und Glanzrillen oder Fugen eine Ausnahme und fertigen das kostenlos und zusätzlich an. So kann man leicht eine individuelle Botschaft in den Trauring eingravieren lassen und muss dafür nichts bezahlen.

Ansonsten gilt: Wer mehr haben möchte, muss leider auch mehr bezahlen. Dennoch sollte man in erster Linie darauf achten, dass man eher auf Qualität setzt, als sich billige Trauringe zu kaufen. Denn dieses Schmuckstück trägt man sein Leben lang und dementsprechend möchte man auch sehr lange zeit Freude an ihm haben.